Bettwanzen Vorbeugung

Vorbeugen ist besser also heilen, wie es so schön heißt und das gilt auch für das ungemütliche Thema Bettwanzen. Deshalb hier eine Zusammenstellung wie Bettwanzen ins Haus kommen können und wie man und frau das Risiko minimieren kann.

Gebrauchte Gegenstände

Bettwanzen kann man sich schnell auf dem Flohmarkt einfangen!

Die Zeiten sind leider vorbei, als man sich als Student/in oder Auszubildende die erste eigene Bleibe mit Möbeln vom Sperrmüll einrichten konnte. Nicht nur wegen der schwierigen Rechtslage in den verschiedenen Ländern, auch wegen der Gefahr, das sich Bettwanzen und anderes Ungeziefer darin verbergen könnten. Ein ähnliches Problem gibt es auch wenn Sie gebrauchte Möbel, Antiquitäten oder sogar Bücher kaufen. Mit dem weltweiten Vormarsch der Bettwanzen werden diese Schnäppchen schnell teuer. Was können Sie tun?

Zum ersten, vom Sperrmüll die Finger lassen, Sie können ja nicht wissen wo der herkommt und wer noch darin ‚wohnt‘. Wenn Sie gar nicht widerstehen können, und sich sicher sind das Sie kein Gesetz in dem Land wo sie leben verletzen, sollten Sie die guten Stücke fachmännisch reinigen lassen oder zumindest selber so reinigen das alles Ungeziefer und ihre Eier abgetötet werden. (Siehe weiter unten) In der Schweiz gibt es ja keinen Sperrmüll, aber Brockenstuben zuhauf. Diese Second Hand Geschäfte sind auch in Deutschland und Österreich sehr beliebt, heißen nur anders. Im Prinzip gelten hier dieselben Vorsichtsmaßnahmen, zusätzlich sollten Sie sich noch beim Verkäufer erkundigen wo die Sachen denn herkommen und ob Sie schon gereinigt wurden und wie. Dasselbe gilt auch für Gegenstände, die auf Auktionen erworben wurden. Ob sie denn erhaltenen Auskünften bezüglich Reinigung vertrauen oder nicht, überlasse ich ihnen.

Reisen und Urlaub

Das größte Risiko sich Bettwanzen einzufangen besteht, wenn Sie in fremden Betten schlafen, also auf Reisen und im Urlaub. Ein teures Hotel kann genau so befallen sein, wie eine billige Herberge, Geld ist also keine Vorbeugungsmaßnahme hier. Bevor Sie losfahren sollten Sie sich im Internet umhören ob es einen Bettwanzen Alarm in dem Gebiet wo Sie hinreisen wollen gibt. Hier ein paar Tipps:

Leider gibt es, noch nicht, eine deutschsprachige Webseite, die Bettwanzen Alarme veröffentlicht. Wenn Sie kein englisch können, müssen Sie es eben mit Google versuchen. Hier ein paar Vorschläge welche Suchen Sie eintippen sollten und wie Sie die besten Ergebnisse erhalten:

Benutzen Sie die Landes spezifischen Suchmaschinen für genauere Resultate: Google.at (Österreich), Google.ch (Schweiz), Google.de (Deutschland) und so weiter.

Suchen Sie für: ‚Bettwanzen in >Land</>Region</>Stadt<‚ oder wenn Sie schon ein Hotel im Auge haben ‚Hotelname + Bettwanzen‘.

Wenn Sie ins nicht-deutschsprachige Ausland fahren gilt dasselbe, ein guter Startpunkt ist hier Google.com und >Bed Bugs in XYZ‘. Und Ähnliches gilt auch für reisen in andere Länder. Google.it für Italien, und so weiter …

Wenn Sie englisch lesen können und nach den Vereinigten Staaten oder Kanada fahren, Bed Bug Registry hat Benutzer übermittelte Warnmeldungen über betroffene Hotels in den Staaten und Kanada.

Eine andere gute Möglichkeit ist das Thorntree Forum von LonelyPlanet, wo sich seit vielen Jahren interessierte Traveler treffen und austauschen. Hier ist der beste Platz um zu fragen ‚Gibt es im Moment in XYZ Bettwanzen?‘.

Ein Hotelbett Überprüfen

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, und ein Video kann ein ganzes Bilderbuch ersetzen. Hier ein englisches Video das anschaulich zeigt wie Sie ein Bett auf Wanzen Befall überprüfen sollten.

Zusammengefasst kann man sagen, dass Sie das Hotelbett und -zimmer überprüfen sollten, bevor Sie sich niederlassen.

  • Bringen Sie Ihr Gepäck direkt ins Badezimmer und stellen Sie es in die Badewanne oder Dusche.
  • Riechen Sie am Bett, starker Bettwanzen Befall kann einen eklig, süßlichen Geruch hervorrufen, muss aber nicht sein.
  • Untersuchen Sie vorsichtig, mit Hilfe einer guten Taschenlampe, Bettrahmen, Kopf- und Fußende, achten Sie darauf ob sich was bewegt oder ob tote Wanzen, Kot oder Hauthüllen zu sehen sind.
  • Nehmen Sie die Laken ab und untersuchen Sie besonders die Matratzennähte, Säume und Ecken.
  • Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, drehen Sie die Matratze vorsichtig um und tun dasselbe.

Wenn Sie gar nichts finden können Sie, fast, sicher sein, das Sie das Zimmer nicht mit ungeliebten Mitbewohnern teilen. Nun können Sie Ihr Gepäck auspacken, aber nicht auf dem Bett, sicher ist sicher.

Ein Produkt das von vielen Reisenden empfohlen wird ist das >>>Bettwanzen Frei Reise Schutzlaken<<<, klicken Sie einfach auf den vorstehenden Link um zu lesen was ich darüber geschrieben habe.

Heimreise und Auspacken

Vom Urlaub oder der Geschäftsreise heimgekommen, bringen Sie Ihr Gepäck direkt ins Badezimmer und waschen Sie alle Sachen gründlich, wenn Sie nur den leisesten Verdacht haben das Sie Ungeziefer eingeschleppt haben könnten. Bettwanzen und ihre Eier sterben erst bei Temperaturen über 55 C, also Wäsche, wenn möglich, kochen. Wäschetrockner sind auch sehr nützlich, je höher die Temperatur desto besser.

Kälte tötet die lieben Tierchen auch, aber nur unter -18C und für mindestens zwei Wochen. Packen Sie alles was Sie nicht waschen können in luftdichte Behälter und ab in die sehr kalte Gefriertruhe. Je kälter und länger, desto besser und natürlich die Gefriertruhe die ganze Zeit nicht öffnen! Elektronische Geräte wie Kameras nicht einfrieren, die vertragen das nicht!

Chemische Reinigung

Alle Sachen in eine Plastiktüte packen, luftdicht verschließen und zur nächsten chemischen Reinigung bringen. Und ehrlich sein und denen sagen das der Inhalt auch Bettwanzen enthalten könnte. Dran denken, Bettwanzen sind keine Schande.

Zum Kammerjäger geben

Die beste Möglichkeit, nichts auspacken, sondern im Gegenteil den Koffer oder Rucksack luftdicht mit Plastikfolie versiegeln und bei der nächst besten Gelegenheit zum Kammerjäger bringen. Die haben die Ausrüstung und Erfahrung mit unliebsamen Gästen fertig zu werden.

4 comments to Bettwanzen Vorbeugung