Bettwanzen-frei Reise Schutzlaken

Anja Kooss, die übrigens die Ehre hat die erste Kommentatorin auf dieser, dann, brandneuen Webseite zu sein, hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass es zwar im Internet viel Information über Bettwanzen im allgemeinen gibt, das aber ein Thema selten behandelt wird, nämlich wie man, oder frau, sich auf Reisen vor den lieben Tierchen schützen kann. Hier ist der erste Artikel in der Sektion ‚Anti Bettwanzen Produkte‘ über das Produkt, das Anja in Ihrem Kommentar erwähnte.

Update: Leider scheint es so zu seien, das dieses Produkt nicht mehr erhältlich ist. Alternative/billigere Produkte scheinen aber auch wenig überzeugend. Im Moment wäre es vielleicht die beste Alternative sich einfach ein Inlett oder leichtes Bettlaken zu kaufen und es selbst prophylaktisch zu behandeln. Auf geeignete Produkte dazu habe ich hier hingewiesen: Nützliche Produkte. Den alten Artikel lasse ich aber trotzdem fast unverändert stehen, da er ja auch allgemein die Wirkungsweise solcher Produkte beschreibt.

Bettwanzen-frei Reise Schutzlaken

Die Idee und das System sind sehr einfach, wie all guten Ideen. Ein leichtes, halb und halb aus Baumwolle und Polyester hergestelltes, Laken wird während der Herstellung mit Permethrin ‚getränkt‘. Getränkt ist eigentlich das falsche Wort, da dieser, insektenabwehrende, Wirkstoff fest in der Faser verankert wird. 2% Permethrin sind in jedem Laken enthalten, der Hersteller bezeichnet das als die Idealdosis. Permethrin wirkt auch abschreckend auf eine ganze Zahl anderer Insekten, Flöhe und Läuse eingeschlossen. Derselbe Wirkstoff, in Uniformen und Ausrüstungsgegenständen wie Moskitonetzen, wird auch übrigens seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen und Militär benutzt, wenn sie in Krisengebieten Einsatz tun.

Wie benutzt man / frau es?

Die Idee ist eine ‚insektenfreie Insel‘ zu schaffen. Das heißt, dass das Bettlaken, sofort bei der Ankunft, über das verdächtige Bett ausgebreitet wird, das Kopfkissen eingeschlossen. Damit wird eine sehr wirksame Barriere zwischen dem Bett und dem Körper geschaffen. Bitte das Laken nicht einschlagen, sonst werden die Wanzen die im Bettrahmen leben nicht ausgesperrt.

Absoluter Bettwanzen Schutz?

Nein, natürlich nicht. Absoluten Bettwanzen Schutz hat noch niemand erfunden. Wenn die lieben Tierchen zum Beispiel in Ritzen des Kopf- oder Fußendes sitzen, kann es schon vorstellbar sein, das sie sich direkt auf die Nahrungsquelle ‚Mensch‘ fallen lassen, ohne mühsam über das Laken zu krabbeln. Aber gegen die, die in der Matratze leben, hat sich angeblich eine 95% Wirksamkeit bewiesen.

Vor- und Nachteile

Die Vorteile sind, das das Laken leicht (600g), atmungsaktiv und hautverträglich ist. Allergieberichte sind selten, können aber nicht ausgeschlossen werden. Wer unsicher ist, kann auch eine Gratisprobe vom Hersteller bekommen und so selbst testen ob der Wirkstoff vertragen wird oder nicht.

Die Nachteile sind hauptsächlich zwei, die unpraktische Größe und die Umweltverträglichkeit. Mit 240×160 cm ist ein Laken nicht genug, wenn man zu zweit unterwegs ist oder ein Doppelbett im Hotelzimmer oder der Pilgerherberge vorfindet. Zwei Laken müssen dafür zusammengenäht werden um eine relativ sichere, insektenfreie Insel, zu schaffen. Das heißt aber auch, das das Laken nur für ruhige Schläfer geeignet ist, wenn man es unter der Matratze einschlägt, und dann der Arm oder das Bein den Bettrahmen berührt, haben die ekligen Viecher ja wieder direkten Zugang zu ihrer Lieblingsspeise, menschliches Blut!

Permethrin wird von allen Säugetieren gut vertragen, mit Ausnahme von Katzen, für die es gefährlich ist. Also, wenn ein, oder mehrere Stubentiger ihr Leben teilen, Laken und Katzen sicher getrennt halten.

Verbesserungsvorschläge

Es wäre wünschenswert, wenn das Laken auch in anderen Größen erhältlich wäre und es auch Kopfkissenbezüge im Angebot gäbe.

3 comments to Bettwanzen-frei Reise Schutzlaken